Herzlich willkommen auf unserer Webseite
Die Heßhütte wurde von der Alpinen Gesellschaft "Die Ennstaler" im Jahr 1893 erbaut und nach dem Gesäusepionier Heinrich Heß benannt. Im Jahr 1930 wurde die Hütte von der ÖAV-Sektion Austria übernommen. Die Hütte erhielt Ihre heutige Form im Jahr 1996. 2004 wurde sie mit einer vollbiologischen Kläranlage auf einen besonders umweltfreundlichen Standard gebracht. KURZINFO

Zimmer- bzw. Lagerreservierungen
nehmen wir sehr gerne
telefonisch entgegen!
(+436644308060)

!!! Nicht vergessen !!!
Hütten Schlafsack und gültigen
Hochgebirgsvereinsausweis mitnehmen!

Hunde sind in unseren Schlafräumen nicht erlaubt! Wir bitten um Ihr Verständnis!

Neu im Programm die Topografie Roßkuppe / Ostgrat

Die Heßhütte liegt in der Hochtorgruppe am Ennsecksattel, inmitten von Zinödl, Planspitze und Hochtor.
Sie ist von vier Seiten erreichbar. Von Hieflau und Johnsbach aus einfach über Wanderwege, von Gstatterboden aus über den anspruchsvollen Wasserfallweg (gesicherter Steig) oder von der Haindlkarhütte aus über den Peternpfad (ungesichert, Schwierigkeitsgrad 1 bis 2).

Felssturtz im Gesäuse


26.05.2016 -ACHTUNG!

An alle Bergsteiger und Kletterer im Gesäuse: Aufgrund eines massiven Felssturzes ist der Peternpfad im Gesäuse nicht begehbar (Steinschlag, Weg verschüttet).

Die Alpinpolizei und der Alpine Rettungsdienst Gesäuse empfehlen den Peternpfad nicht zu begehen.

Ebenfalls betroffen sind die Zustiege zur Dachl - Nordwand und einige Klettertouren am Dachl.

 

Diese Seite wurde optimiert für 1024 x 768
Letzte Aktualisierung am 31.05.2016